Entlassfeier 2002

299 Schülerinnen und Schüler der Vollzeitbildungsgänge feierlich verabschiedet

Im Rahmen einer beeindruckenden Entlassungsfeier nahmen am Freitag, 28.06.2002, 299 Absolventinnen und Absolventen der Vollzeitbildungsgänge am Berufskolleg Borken ihre Abschlusszeugnisse im Kreishaus Borken entgegen. Zu Beginn erhielten die 700 anwesenden Gäste durch eine tolle Multi-Media-Schau einen Überblick über die Schulklassen und Bildungsgänge, die an diesem Tag ihren Abschluss feierten. Ein aus Schülern und Lehrern des Berufskollegs bestehender Chor unter der Leitung von StR‘ z.A. Weiss sorgte mit temperamentvollen Auftritten und modernen Songs für eine fröhliche und festliche Stimmung. Professionell und locker führten die Moderatoren Ellen Nienhaus und Sebastian Hoffmann durch das Programm. Sie begrüßten Landrat Gerd Wiesmann und Fachbereichsleiter Hans Grote. Der Landrat gratulierte in seinem Grußwort allen Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs Borken zur bestandenen Prüfung. Mit dem Zitat des griechischen Dichters Meander „Bildung ist ein unentreißbarer Besitz“ betonte er den hohen Wert, den eine fundierte und praxisorientierte Ausbildung, wie sie die Schülerinnen und Schüler am Berufskolleg Borken erhalten hätten, in der heutigen Gesellschaft besitzt. Er lobte ausdrücklich die imposante Bildungsarbeit, die am Berufskolleg geleistet wird, und wies darauf hin, dass sich Betriebe, Unternehmen und Institutionen auf diese Schulabgänger freuen könnten.

Stellvertretend für die Lehrerinnen und Lehrer des Berufskollegs betonte Oberstudienrat Peter Gotsch, dass Schüler und Lehrer gemeinsam ans Ziel gekommen seien. Die hohen Anforderungen, die im Unterricht an die Schülerinnen und Schüler gestellt worden seien, hätten diese letzten Endes dazu befähigt, die Herausforderungen anzunehmen, die jetzt auf sie zukämen. Mit den Worten „Bleiben Sie uns verbunden“ forderte er die Schulabgänger dazu auf, dem Berufskolleg Borken ein Feed-back über ihren weiteren Werdegang zu geben.

Auch die Schülerinnen und Schüler selbst kamen auf dieser Feier zu Wort. In einer humorvollen und mit ironischen Spitzen versehenen Rede boten sie dem begeisterten Publikum einen Rückblick auf ihre Schulzeit, wobei sie Lob und Schelte verteilten und abschließend feststellten, dass sie sich für neue Aufgaben gewappnet fühlten.

Schulleiter OStD Alfons Schulte beglückwünschte alle Schülerinnen und Schüler zu ihrer Leistung und sprach allen an der Organisation der Abschlussfeier Beteiligten seinen Dank aus. Er stellte fest, dass das Berufskolleg Borken das selbst gesteckte Ziel, den jungen Leuten den Weg in eine berufliche Zukunft in Europa zu ebnen, erreicht habe. Er wünschte allen Absolventinnen und Absolventen für ihre Zukunft viel Erfolg, Glück, gute Freunde und fähige Menschen, die ihnen, wenn nötig, unter die Arme greifen.

(BD 2002)

Comments are closed.