Erfolgreich

Abschlussfeiern am Berufskolleg Borken

Abi 2015Am 19. Juni 2015 wurden 84 Abiturienten im „Forum“ des Berufskollegs verabschiedet. Im Beisein des Landrats des Kreises Borken Dr. Kai Zwicker, des Leiters der gymnasialen Oberstufe Thomas Goderbauer, des Schulleiters Josef Brinkhaus, der Klassen- und Fachlehrer sowie der Eltern und Verwandten konnten die Absolventen ihr Abschlusszeugnis – die Allgemeine Hochschulreife – in einer feierlichen Veranstaltung entgegennehmen.

Die Veranstaltung bot ein Rahmenprogramm aus Musik, Redebeiträgen, Anekdoten aus dem Schulalltag und der feierlichen Überreichung der Abiturzeugnisse, durch das die Moderatoren Laura Ivers aus dem Wirtschaftsgymnasium und Philipp Quante aus dem Technikgymnasium führten. Die musikalische Untermalung wurde von der Schüler-Lehrer-Band des BKB vorgenommen, während Moritz Schmäing und Christian Sicking, Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und des Gymnasiums für Erziehung und Soziales, in einer spritzigen Rede den erlebten Schulalltag von drei Jahren Revue passieren ließen.

Abi 2015

Abiturientia der GW13B des Wirtschaftsgymnasiums

 

In seiner Begrüßungsrede lobte Herr Goderbauer die Leistungen der ehemaligen Schüler, von denen 21 Abiturienten in ihrem Durchschnitt sogar eine 1 vor dem Komma erlangen konnten. Er betonte, dass leider das Abitur in Deutschland zu „unterschiedlichen Preisen“ vergeben werde, dass aber „ein gutes Abitur am Berufskolleg Borken eine Menge Engagement“ erfordere.

Abi 2015

Abiturientia 2015 des BkB

 

Landrat Dr. Kai Zwicker hob in seiner Laudatio noch ein Mal die Bedeutung des am Berufskolleg Borken erworbenen Abiturs hervor. Hier seien wichtiges Rüstzeug für das weitere Berufsleben erworben und zahlreiche Möglichkeiten für den weiteren Lebensweg geschaffen worden. Letzte Worte der Verabschiedung erreichten die Schüler vor der Entgegennahme der Zeugnisse durch Schulleiter Josef Brinkhaus, der ihnen und ihren Eltern zum erfolgreichen Abitur gratulierte. Er betonte, dass das Abitur unter dem Motto „Looking for Freedom“ zur kommenden Situation der Abiturienten passe: „Freiheit erfordere aber Verantwortung. Diese Verantwortung komme jetzt auf jeden in Studium und Beruf zu. Das nötige Rüstzeug haben wir Ihnen vermitteln können.“ Die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse schloss das Rahmenprogramm.

 

„Entdecken Sie die Welt“ – Berufskolleg Borken verabschiedet 248 Absolventen

Absolventen der Berufsfachschule, Fach-oberschulen und Höheren Berufsfachschulen am Berufskolleg Borken erhielten im Rahmen von zwei Abschlussfeiern ihre Zeugnisse und erlangten die Fachoberschulreife und Fachhochschulreife. Die Abschlussfeiern der Berufsfachschule, Fachoberschulen und Höheren Berufsfachschulen fanden in zwei separaten Veranstaltungen am Samstag, dem 20. Juni 2015, im „Forum“ der Schule statt. Durch das Programm der ersten Zeugnisfeier führten Lisa-Marie Boldrick und Melanie Vogt aus der Höheren Handelsschule (HHO2).

Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte betonte in ihrer Gastrede die Wichtigkeit der in der Schule erworbenen Qualifikationen und appellierte, „Erlerntes anzuwenden und auch kritisch zu hinterfragen.“ Sie wünschte den ehemaligen Schülern alles Gute dabei, in ihren nächsten Lebensabschnitten die Welt zu erkunden: „Sie bereuen es, wenn Sie es nicht versucht haben.“

HBFGO 1

HBFGO 1

Die Schülerrede wurde von Justus Neisemeier (HHO2), Sven Bone (HHO4), Maximilian Sieverding (HHO3) und Katja Meinen (HBFGO2) gehalten. Sie bedankten sich bei Lehrern und Eltern, die sie gut für Studium und Leben vorbereitet hätten. Musikalisch unterstützte die Lehrer-Schüler-Band der Schule beide Veranstaltungen mit passend gewählten Titeln.

In der zweiten Verabschiedung führten Nadine Boland und Marvin Wienand aus der Fachoberschule für Wirtschaft durch ein buntes und amüsantes Programm. Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Raesfeld, Hans-Dieter Strothmann, gratulierte den Absolventen und hielt das Grußwort, Schulleiter Josef Brinkhaus nahm in seinem Vortrag Bezug auf den derzeitigen Arbeitsmarkt und hob die momentanen Chancen der Abgänger hervor. Der Kreis Borken brauche „Leute wie Sie“, zumal es so manchen ehemaligen Schüler auch in andere Regionen verschlage.

Die Schülerrede hielten Leonard Spieker aus der Fachoberschule für Metallbau und Kerstin Lanfer aus der Fachoberschule für Sozialwesen.

Und hier die Bilder aller Abschlussfeiern

[nggallery id=113]

Comments are closed.