Berufsorientierungstag am 8. April 2003

Berufsorientierungstag als Kompass auf dem Weg in den Beruf

Angebote von der dualen Berufsausbildung bis zur Allgemeinen Hochschulreife

Wer genau weiß, welchen Beruf er lernen will und dazu die passende Lehrstelle findet, hat eine große Hürde geschafft. Aber was tun, wenn man Schülerin oder Schüler der Klasse neun ist, die Sekundarstufe I bald hinter sich lässt und noch keine Vorstellung davon hat, wie die eigene berufliche und schulische Zukunft aussehen soll?

Dies ist kein Grund in Panik zu geraten, im Gegenteil! Denn für diesen Fall gibt es einen kompetenten und erfahrenen Berater, das Berufskolleg Borken. Dessen Lehrerinnen und Lehrer sind sich ihrer Verantwortung für den beruflichen Werdegang der Jugendlichen sehr wohl bewusst, immerhin unterrichten und betreuen sie wöchentlich ca. 2600 Schülerinnen und Schüler in einer Vielzahl von Bildungsgängen. Aus diesem Grund veranstalten sie auch in diesem Jahr einen Berufsorientierungstag, an dem sie den Schülerinnen und Schülern der Haupt- und Realschulen das Bildungsangebot im Bereich der dualen Berufsausbildung und der weiterführenden Vollzeitschulen vorstellen werden. Aber auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind am 08.April 2003 herzlich eingeladen, sich ein Bild von den umfangreichen Qualifikationschancen zu machen, die sich durch einen Besuch des Berufskollegs Borken ergeben. Unterstützt wird das Lehrerteam des Berufskollegs durch Vertreter des Arbeitsamtes, der Industrie und Handelskammer und der Kreishandwerkerschaft Borken, die sich auch in diesem Jahr mit Informationsständen beteiligen und den zukünftigen Azubis mit kompetenter Beratung zur Verfügung stehen.

(BD 2003-03-25)

Comments are closed.