Internatinal

Besuch aus ´s Gravenzande am Berufskolleg in Borken

Am 13. März 2018 wunderten sich viele Schüler des Berufskollegs Borken, dass auf dem Schulhof plötzlich Niederländisch gesprochen wurde: 42 Schülerinnen und Schüler und drei Lehrer waren aus dem kleinen Küstenort ´s Gravenzande zu Besuch.
Im Januar hatten bereits 38 deutsche Schüler die Reise dorthin angetreten, um nach einer langen Vorbereitungsphase, in der gezielt E-Mails geschrieben wurden, endlich den Austauschpartner persönlich kennenzulernen.


Bei dem gestrigen Gegenbesuch hatten die Schülerinnen und Schüler nun die Gelegenheit, diese Bekanntschaft während einiger teambildender Spiele zu vertiefen und in der gemeinsamen freien Mittagspause ihre erworbenen Sprachkenntnisse anzuwenden. Abschließend wurde den Niederländern noch eine westfälische Sportart – das Kegeln- beigebracht: Ein sehr gelungener Abschluss des Besuchstages!
Am Berufskolleg Borken werde der Erwerb interkultureller Kompetenzen groß geschrieben, erläutern die Organisatorinnen Frau Eva Finke und Frau Veronika Zumbeel. Das bedeute, dass es zusätzlich zum Erwerb einer Fremdsprache wichtig sei, auf Fremdes und Unbekanntes offen zugehen zu können, um auf dem heutigen internationalen Arbeitsmarkt bestehen zu können.


Diese Gelegenheit zum Erwerb dieser beruflichen Schlüsselkompetenz wurde während dieses Schüleraustauschprojektes von niederländischen und deutschen Schülerinnen und Schülern erfolgreich genutzt und sie werden sicherlich noch lange davon erzählen!

Veronika Zumbeel

Comments are closed.