WEU2 in Apeldoorn

Betriebsformen niederländischer Geschäfte

Betriebsformen NLDer Ausflug nach Apeldoorn begann mit einer sehr freundlichen Begrüßung am ROC Aventus – einschließlich der ersten kopje koffie. Zunächst erhielten wir eine Führung durch die Schule. Diese war von innen und außen schön und beeindruckend. Interessant waren vor allem die einzelnen Werkstätten, die eigenen Friseursalons und die Kranken- und Pflegeetage. Dass die Auszubildenden in z.B. der Schreinerausbildung  ihre selbstgebauten Produkte auch absetzen können, hat uns sehr beeindruckt. Das Kennenlernen der niederländischen Schüler funktionierte trotz holprigen Niederländisch bzw. Deutsch unerwartet gut. Bei unserem Auftrag in der Innenstadt sollten wir zwei Geschäfte hinsichtlich der fünf P`s unterscheiden: Produkt, Preis, Promotion, Position, Personal. Spannend war dabei mitzubekommen, dass die Niederländer teilweise andere Vorstellung zur Ausgestaltung eines Geschäftes haben. Der Tag hat viel Spaß gemacht.

 Gaby Metelstet, Sarah Vadder WEU 2

[nggallery id=47]

Comments are closed.