Suchtberatung

Cannabis …

war Thema einer kleinen Unterrichtsreihe der Tischler-Unterstufe im Fach Politik. Ausgehend vom Alkohol, über Tabak ging es zur Droge Cannabis, die seit einigen Jahren wieder verstärkt konsumiert wird. Unterstützend besuchte Herr Werner Rasch von der Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken am Dienstag, den 4. Juli 2017 die Fachklasse. „Der Einstieg geht oft über eine positive Erfahrung“ so eine These. Es wurden die Konsumarten, die Wirkungsweise, das Abhängigkeitspotenzial und die Langzeitfolgen  vorgestellt und diskutiert. Dass Cannabis bis zu 3 Monaten im Urin nachgewiesen werden kann, erstaunte doch viele. Ein Blick wurde auch auf die rechtlichen Folgen  geworfen: Drogenkonsum im Straßenverkehr führt in der Regel  zum Verlust des Führerscheins und am Arbeitsplatz oftmals zum sofortigen Jobverlust.

Weitere Infos:

www.drugcom.de   

www.stark-statt-breit.de   

www.skm-bocholt.de/wordpress/beratung-hilfe/sucht-und-droge/

Comments are closed.