Erfolg für landwirtschaftliche Berufsschüler des BKB

Christin Borchers und Nico Rohkämper siegen beim Landesentscheid NRW

Die Sieger beim Landesentscheid NRW im Berufswettbewerb 2017 der Deutschen Landjugend mit Ehrengästen (von links vorn): Regina Selhorst, Lukas Born, Nico Rohkämper, Yannik Meiners, (nächste Reihe): Wilhelm Neu, Wilhelm Brüggemeier, Patrick Wetter, Johannes Wißbrock, Christin Borchers, Markus Stratmann, Carina Nölker, Ferdinand Schulze Froning, Florian Fey, Präsident Johannes Frizen, Torben Arf und Nina Sehnke, Fotograf: Uwe Spangenberg, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Christin Borchers (ALO2) aus Borken-Marbeck (Lehrbetrieb: Dirk Nienhaus in Bocholt) hat in der Klasse der Landwirtschaftlichen Auszubildenden den Landesentscheid beim Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend gewonnen. Den zweiten Platz erreichte Nico Rohkämper (ALO3) aus Dorsten-Lembeck (Lehrbetrieb: Deelmann GbR in Borken). Sie setzten sich gegen die jeweils besten der Kreisentscheide aus ganz NRW durch. Doch damit nicht genug: Vom 12. bis 16. Juni werden die beiden die Farben des Landes NRW beim Bundesentscheid in Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) vertreten und sich mit den jeweils zwei besten aller Bundesländer messen.

Neben Christin Borchers und Nico Rohkämper hatten mit Johann Stockhofe (Haltern), Lisa Seggewiß (Borken), Jan Elpers (Ahaus) und Henrik Haick (Heiden) noch weitere Schülerinnen und Schüler des BKB aufgrund ihrer Platzierungen beim Kreisentscheid am Landesentscheid teilgenommen (s. auch „Angehende Landwirte messen sich beim Berufswettbewerb“ im Homepage Archiv).

„Grüne Berufe sind voller Leben – Wachstum, Stärke, Leidenschaft!“. Unter diesem Motto steht der nun schon 33. Berufswettbewerb. Der Landesentscheid fand am 25. April 2017 im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Kreis Soest statt. In der Leistungsklasse I kämpften 20 Auszubildende und in der Leistungsklasse II 20 Fachschüler in zehn Zweier-Teams um die ersten Plätze. An den Vorentscheiden auf Regionalebene nahmen 382 Jugendliche teil.

Bei dem Wettbewerb mussten die angehenden Landwirtinnen und Landwirte neben der Beantwortung von Fragen zur Allgemeinbildung und Berufstheorie einen Vortrag halten und praktische Fertigkeiten beweisen. So beurteilten sie zum Beispiel ein Tier hinsichtlich Futterzustand und Gesundheit, bestimmten die Qualität eines Getreidebestandes oder rangierten einen großen Anhänger mit dem Schlepper rückwärts in eine Bucht.

Christin Borchers bei der Bonitur des Winterweizens (Foto: Spangenberg LK NRW)

Träger des Berufswettbewerbs sind der Deutsche Bauernverband, der Bund der Deutschen Landjugend, der Deutsche Landfrauenverband und die Schorlemer Stiftung. Durchgeführt und organisiert wird der Wettbewerb auf Regional- und Landesebene in NRW von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und dem Landjugendverband.

Alle 200 landwirtschaftlichen Berufsschüler des Berufskolleg Borken sowie ihre Fachlehrer gratulieren den beiden herzlich und drücken für den Bundesentscheid ganz fest die Daumen.

Rudolf Rennefeld

Comments are closed.