Das Berufskolleg Borken in Kooperation mit dem ROC Aventus aus Apeldoorn

Deutsche und niederländische Auszubildende für den Einzelhandel bereiten sich auf Kunden aus dem Nachbarland vor…

Einzelhändler bereiten sich vorIm niederländisch-deutschen Grenzraum kommen immer mehr Kunden aus dem Nachbarland zum Einkaufen, besonders am Wochenende. Fachkräfte im Einzelhandel sollten daher in ihrer Ausbildung imstande sein, Kunden aus dem Nachbarland zu bedienen. Um Auszubildende des Einzelhandels im Grenzgebiet zusammen zu bringen, hat die Ler(n)ende Euregio das Projekt „Höre auf Deinen Nachbarn!“ ins Leben gerufen. Die Ler(n)ende Euregio ist eine Initiative für Kooperation im niederländisch-deutschen Grenzraum in der beruflichen Bildung und wird gefördert aus europäischen Mitteln.

An diesem Projekt nimmt eine Gruppe aus Borkener Verkäuferinnen/Kauffrauen im Einzelhandel des zweiten Lehrjahres und Studenten des niederländischen ROC Aventus Apeldoorn teil.

Die erste Phase des Projektes fand bereits im März in der Wasserburg Rindern, Kleve, statt. Dort wurde drei Tage intensiv miteinander in Kleingruppen an verschiedenen Aufgabenstellungen gearbeitet, die von der Hochschule Arnhem/Nijmegen entwickelt und begleitet wurden. Inhaltlich ging es nicht nur darum, Fachbegriffe in der anderen Sprache zu beherrschen oder einen Kunden in seiner Sprache begrüßen zu können, sondern vielmehr um die feinen Kulturunterschiede zwischen Niederländern und Deutschen.

Austausch im Grenzgebiet

Am Donnerstag, den 16.Mai fand die zweite Phase des Projektes am Berufskolleg Borken statt. Die deutschen Azubis waren an diesem Tag die Gastgeber für ihre niederländischen „Kollegen“, präsentierten Ihr Berufskolleg und arbeiteten gemeinsam an ihrer Abschlussaufgabe für das Zertifikat, das nun, in der dritten Projektphase am 04.Juni, in Apeldoorn überreicht wurde.

Vormittags wurden zweisprachige Verkaufsgespräche simuliert und gefilmt und das ROC Apeldoorn besichtigt. Nach dem gemeinsamen Lunch ging es in den Affenzoo und im Anschluss daran wurden die Abschlusszertifikate verliehen, die den Auszubildenden grenzüberschreitende berufliche und interkulturelle Kompetenzen bescheinigen, die im Hinblick auf auf die zukünftigen regionalen Entwicklungen im Grenzgebiet unentbehrlich sein werden.

(HC und DE 04.06.2013)

[nggallery id=37]

Comments are closed.