Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis?

Eine Welt voller §§ und doch so menschlich

Finanzgericht„Wie würden Sie diesen Fall beurteilen? Ausbildungsverhältnis oder Arbeitsverhältnis?“ fragte der Vorsitzende Richter des 1. Senats am Finanzgericht Münster die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe der Steuerfachangestelltenklasse. Die Mehrheit der Klasse tendierte zum Arbeitsverhältnis und die drei hauptamtlichen und zwei ehrenamtlichen Richter nickten erheitert: „Dann lagen wir ja gar nicht so falsch“. Erikas kreative Idee zur Lösung des steuerlichen Problems hatten die Richter sogar vorab selbst in Erwägung gezogen. Manchmal kann auch im Steuerrecht das gesunde Rechtsempfinden zu einer Lösung führen. An drei Verhandlungen durfte die Klasse teilnehmen und wurde so Zeuge einer sicherlich anspruchsvollen, aber auch interessanten Klärung von steuerlichen Sachverhalts- und Rechtsfragen. Das Entschließungs- und Auswahlermessen bei der Festsetzung von Verspätungszuschlägen, die Beurteilung von Ausbildungs-/Arbeitsverhältnissen hinsichtlich der Kindergeldberechtigung, waren Gegenstand der Verhandlungen. Der Vorsitzende Richter erklärte den Schülerinnen und Schüler zwischendurch immer wieder mit einfachen Worten die an sich komplexe Materie des deutschen Steuerrechts und machte dadurch den Tag zu einem interessanten Erlebnis. Beim anschließenden Mittagessen in der Oberfinanzdirektion ließen wir den Vormittag mit einem Blick weit über Münsters Kirchen ausklingen.

Finanzgericht

Comments are closed.