Bankenplanspiel

Einmal selbst Banker sein …

… auch wir nehmen am Schülerwettbewerb des Bankenverbandes teil

Platz nehmen im Chefsessel einer Bank – auch in diesem Schuljahr nehmen Schülerinnen und Schüler vom Wirtschaftsgymnasium des Berufskollegs Borken am Wettbewerb „Schul/Banker“ teil. Es handelt sich um ein Wirtschaftsplanspiel, das zum 15. Mal vom Bundesverband deutscher Banken durchgeführt wird. Die GW 13B ist im Rahmen ihres EBWL- Unterrichts unter der Leitung von Herrn Thomas Goderbauer mit vier Gruppen beteiligt.

Die Gruppe „Bank of Triumph“

Unsere Aufgabe besteht darin, die fiktive Bank mit dem Namen „Bank of Triumph“ zu führen, um am Ende  einen möglichst hohen Bilanzgewinn zu erzielen. Wir, das sind Georg Bone, Alexander Kemper, Timon Gottschlich, Mareen Bläker und Lea Möller. Im Team müssen wir als Bankvorstand versuchen,  realtitätsgetreue Entscheidungen zu treffen. Dabei müssen wir darauf achten, dass die Zinsspanne (die Spanne zwischen Zinserträgen und Zinsaufwendungen) angemessen ist. Außerdem sollten Notkredite vermieden werden, die man bei Zahlungsengpässen bekommt, um die Bank liquide zu halten.

Bankalltag meistern

Im Laufe von 6 Geschäftsjahren, wobei jedem Geschäftsjahr eine Woche entspricht, müssen Bilanzen gesichtet und Aktienperformances verglichen werden. Außerdem müssen wir uns fragen, ob wir Filialen eröffnen wollen oder doch der Focus auf das Online-Banking gelegt werden soll. Das Ziel dabei ist es, in 6 Wochen den höchstmöglichen Bilanzgewinn zu erwirtschaften und sich gegen 750 Teams durchzusetzen, um die Finalrunde zu erreichen.

Weitere Infos finden Sie auf  www.schulbanker.de

GW 13 B: Lea Möller, Mareen Bläker, Alexander Kemper, Timon Gottschlich, Georg Bone

Comments are closed.