04.-06. März 2013 in der Wasserburg Rindern, Kleve

Euregio Projekt: Höre auf Deinen Nachbarn!

Euregio ProjektWir, 7 Schülerinnen der WEM 2 (Einzelhandelskaufleute Mittelstufe) kamen am Vormittag aufgeregt in dem Theater „MiniArt“ in Kleve an und sind dort über verschiedene Kennenlernspiele mit unseren niederländischen Partnern in Kontakt gekommen. Anschließend sind wir zur Wasserburg Rindern gefahren und haben nach dem gemeinsamen Abendessen die Gruppen gebildet, in denen wir die nächsten Tage arbeiten mussten. Den Abend haben wir gemütlich im Bistro ausklingen lassen.
Am nächsten Morgen fingen wir mit einer Logopädiestunde an, um unsere Aussprache gegenüber den Niederländern zu verbessern. Nach weiteren theoretischen Arbeitseinheiten zu Idiom, Landes- und Kulturkunde konnten wir in unseren deutsch-niederländischen Duos das Gelernte in einem Wettkampf mit 5 Stationen ausprobieren. Jeder sollte ausschließlich in seiner Muttersprache sprechen – und erstaunlicher Weise wurden die Aufgaben von den Gruppen doch verstanden und erledigt. Das Abendprogramm wurde mit einem Vergleich von „The voice of Germany“ und „The voice of Holland“ eingeleitet. Die Niederländer hatten die Idee einen Harlem Shake zu machen. Beim Startsignal flippten wir alle aus und tanzten durch fliegendes Klopapier, Stühle, Hefte und Becher. Dank der ausgelassenen Stimmung klappte die folgende Unterhaltung mit jeder Stunde besser.

im_artikel_bildDer letzte Tag verging sehr schnell. Nach weiteren Unterrichtsstunden haben wir in den Gruppen Verkaufsgespräche vorbereitet, die wir beim nächsten Treffen verfilmen. Zur Abwechslung konnten wir uns bei super Wetter mit einem Nordic- Walking-Trainer bewegen. Zum Abschluss gab es noch ein Feed-back-Gespräch, ein gemeinsames Mittagessen und ein Gruppenfoto.
Der Sinn des Projektes war es, zu erkennen, dass man nicht immer die gleiche Sprache sprechen muss, um sich zu verständigen. Nach den drei Tagen stellen wir fest: Dat kloppt!

Christin, Kristina, Kathi, Tamara, Eva, Madeleine, Annika (WEM 2)

 

[nggallery id=31]

Comments are closed.