Fairer und biologischer Kaffee

Heimlicher Geburtstag am BKB!!

KaffegenussEs gibt einen „heimlichen“ Geburtstag am BKB: Seit dem 20.03.2014 trinken die Lehrer fairen und biologischen Kaffee aus dem Vollautomaten der Lehrerküche ohne seine geheimen Qualitäten zu kennen!! Skandal? Nein, „Blindverkostung“!! Mit Rücksicht auf den westfälischen Wesenszug „Wat de Buer nich kennt …“ hat Herr Stallmeyer heimlich auf den neuen Kaffee umgestellt und gespannt auf Reaktionen gewartet. Nur, es gab keine. Der fair gehandelte Ökokaffee schmeckt sehr gut, bzw. auf westfälisch „nicht schlecht“. 

Der Preis pro Tasse liegt weiterhin bei 0,60 Euro und bisher wurden die Mehrkosten des neuen Kaffee durch eine Spende an den Förderverein (Träger des Kaffeeautomaten) gedeckt. Der Appell an alle Nichtmitglieder lautet: Durch eine Mitgliedschaft im Förderverein unterstützt man den fairen Handel und nachhaltiges Wirtschaften!!

Übrigens:

Fair gehandelt bedeutet, dass die Produzenten den Kaffee zu einem vorher festgelegten Mindestpreis bzw. zu dem Weltmarktpreis, wenn dieser höher liegt, verkaufen. In der Produktion sollen außerdem Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden, z. B. ist Kinderarbeit verboten. Darüber hinaus wird oftmals eine Prämie für gemeinschaftliche Projekte der Bauern und Arbeiter zur Verbesserung ihrer Situation gezahlt (z. B. Bau von Schulen, Krankenstationen).

Fairer Kaffee

Comments are closed.