Deutscher Gründerpreis 2012

Heute Schüler – Morgen Boss!

Deutscher GründerpreisMit Wissensvorsprung startet es sich leichter ins Berufsleben. Das denken auch die Teams des Wirtschaftsgymnasiums (GW 12 B), die sich für die aktuelle Spielrunde 2012 des Deutschen Gründerpreises für Schüler angemeldet haben. Denn wer schon früh Unternehmerluft schnuppern will, ist für dieses E-Learning-Projekt genau richtig.

Spielplattform ist das Internet und über neun praxisorientierte Aufgaben knüpfen die Schülerteams Kontakte zu echten Unternehmen im Kreis Borken. Die „echten“ Chefs, wie z. B. Hubert Wilger von Edeka-Center Wilger oder Stefan Becker von Becker KommunikationsService, sorgen aufgrund ihrer Berufserfahrung für den klaren Praxisbezug im Spielverlauf und sollen das Geschäftskonzept auf Realitätstauglichkeit überprüfen. Außerdem sucht sich jedes Team einen Coach. Er ist genereller Ansprechpartner sowie Rat- und Impulsgeber, ohne selbst in die Lösung der Aufgaben einzugreifen.

Wer sind die Hauptakteure beim Deutschen Gründerpreis?

Team 1: Nadja Maier (Sprecherin), Dorothee Klein-Ridder, Kirsten Völker, Veronika Bechthold

Team 2: Stefanie Bong (Sprecherin), Selina Große-Onnebrink, Franziska Große-Boes, Lisa Koch

Team 3: Jan Temminghoff (Sprecher), Tobias Kemper, Jonas Exlager, Kai Bietenbeck

Team 4: Mareen Bläker (Sprecherin), Lea Möller, Alexander Kemper, Georg Bone, Raphael Lechtenberg

Eine Fachjury aus Finanz- und Wirtschaftsexperten bewertet Ende Mai 2012 die eingereichten Geschäftskonzepte und die zehn besten Businesspläne werden auf der Bundessiegerehrung in Hamburg mit Geldpreisen und Siegerurkunden prämiert.  „In der Vergangenheit waren die Wirtschaftsgymnasiasten des BKB sehr erfolgreich. Zwei Schülerteams zählten bisher zu den Gewinnern dieses Wettbewerbs für die Region Westmünsterland und wurden vom Deutschen Gründerpreis für Schüler ausgezeichnet“, so der betreuende Lehrer Thomas Goderbauer.

Weitere Informationen gibt es unter: Deutscher Gründerpreis

(GB 2012-03-25)

Comments are closed.