Landschaftsgärtner – Grün-Stark-Kreativ

Hoher Besuch bei den Landschaftsgärtnern

Hoher BesuchDer Geschäftsführer des Verbandes Garten-, Landschafts-, und Sportplatzbau NRW, Herr Dr. Schürmann, besucht die Landschaftsgärtner-Mittelstufe am Berufskolleg Borken.

Gemeinsam mit ihren Fachlehrern Frau Meyer-Landrut sowie Herrn Sobbe begrüßten sie Herrn Dr. Schürmann als Geschäftsführer des Verbandes Garten-, Landschafts-, und Sportplatzbau mit Sitz in Oberhausen. Dieser nahm sich über zwei Stunden Zeit, mit den Auszubildenden über die Aktivitäten des Verbandes und die Zukunft der Branche zu diskutieren.

Zunächst stellte Herr Dr. Schürmann die Tätigkeitsschwerpunkte des Verbandes dar. In NRW werden über 800 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von ca. 1,9 Milliarden Euro betreut. Über die Hälfte dieser beeindruckenden Summe wird im Privatkundengeschäft erzielt. Damit stellt dieser Kundenkreis das wichtigste Standbein der Branche dar. Insofern haben die Gewinnung von gutem Nachwuchs sowie die intensive Förderung der Auszubildenden einen besonders hohen Stellenwert bei der Verbandsarbeit. Beispiele hierfür sind die Durchführung von Berufswettbewerben, die Unterstützung der Auszubildenden durch Lehrmaterialien, die Unterstützung der Berufsschulen, z.B. durch Informations- und Werbematerial, sowie die Nachwuchsgewinnung durch die entsprechenden Referenten.

taschen

In diesem Zusammenhang machte Herr Dr. Schürmann deutlich, dass der Kreis Borken eine Region mit besonderer Qualität bei der Nachwuchsarbeit sowie mit überzeugenden Erfolgen bei Prüfungen und Wettbewerben darstellt. Auch die deutlich gestiegene Zahl an Auszubildenden sei ein aussagekräftiger Hinweis für die erfolgreiche Arbeit.

Dass die vielen positiven Eindrücke auch bei seinem Besuch am Berufskolleg Borken von Herrn Dr. Schürmann bestätigt wurden, freute die Beteiligten besonders zu hören.

shake_hands

Zum Abschluss der erfolgreichen Veranstaltung überreichte Herr Dr. Schürmann allen Beteiligten für die Arbeit in der Schule hilfreiche Gastgeschenke als bleibende Erinnerung. Selbstverständlich ließen auch wir es uns nicht nehmen, uns bei unserem Gast herzlich für seinen Einsatz für uns zu danken und verabschiedeten ihn mit einem donnernden Applaus.

(ML, SB, 16.04.2013)

Comments are closed.