Stehtische Schulcafeteria in der Holzwerkstatt

Instandsetzung oder Reparatur?

TischreparaturUnter dem Motto unsere Schule soll schöner werden, wurde dieses Projekt im Februar 2009 geboren. Die sechs Stehtische unserer Schulcafeteria waren in die Jahre gekommen und in einem sehr schlechten Zustand! Eine Entscheidung musste getroffen werden. Bei genauerer Betrachtung der Tische war klar, die Tischplatten und Zwischenböden müssten komplett erneuert werden. Die Säulen waren noch zu gebrauchen, mussten aber neu auf­gearbeitet werden. Die Sockel hingegen befanden sich noch in einem akzeptablen Zustand.

Ergebnis: Eine Instandsetzung war generell zu überlegen, doch die Reparaturarbeiten würden ganz erheblich sein. Dennoch fiel die Entscheidung zu Gunsten der alten Stehtische aus. Die Überlegung neue anzuschaffen war damit vom Tisch!

Um die anfallenden Kosten im Rahmen zu halten und CNC Fertigungstechniken mit einzubeziehen wurden grundlegende Elemente im Design und in der Konstruktion verändert. Die Tischlermittelstufe führte dann in diesem Jahr alle erforder­lichen Arbeiten nach Fertigungszeichnung aus. Alle notwendigen Planungen und Zeichnungen wurden vom Werkstatt­lehrer Herrn B. Bröcker ausgeführt. Eine Durchführung des Projektes wäre ohne diese Vorleistung aus Zeitgründen nicht möglich gewesen. Der fachliche Anspruch an die Schüler blieb auch ohne Zeichnungserstellung und Detailplanung sehr hoch. Schließlich ist es auch im Arbeitsalltag im Wesentlichen die Aufgabe eines Tischlers ein Möbel nach Zeichnung zu fertigen. In der Schulwerkstatt wurden dann alle notwendigen Arbeitsabläufe geplant und nach Zeichnung in zuvor gebildeten Gruppen gefertigt.

Hier die wesentlichen Schwerpunkte unserer Arbeit:

  • Rohmaterialzuschnitt
  • Beschichtung der Multiplexplatten mit HPL
  • Formatieren der Tischplatten mit der CNC
  • Abbeizen der Säulen
  • Instandsetzung der Säulen (Starke Risse wurden beseitigt)
  • Beizen der Säulen
  • Lackierarbeiten
  • Montage

Seit Anfang November sind die Tische montiert und fast fertig. Nur die neuen Fußringe müssen noch montiert werden. Im Nachhinein muss man sagen, die Arbeit hat sich wohl gelohnt.

Dank hier noch einmal der Firma Lichtgitter aus Stadt­lohn. Auf Anfrage erklärte sich Lichtgitter spontan bereit, die Fußringe kostenlos für unsere Schule zu fertigen. Herr Overbeck aus unserer Schul­werk­statt im Fachbereich Metall­bearbeitung möchte mit einer noch zu benennenden Klasse die Stützen für die Fußringe fertigen. Damit wären dann alle Arbeiten abgeschlossen.

Anfang 2010 sollen die Stehtische ihrer neuen Bestimmung zugeführt werden.

(BR 2010-03-03)

[nggallery id=53]

Comments are closed.