Unterwegs

Klassenausflug zur „Alten Synagoge“ in Essen

KlassenausflugGemeinsam mit unserer Religionslehrerin Frau Mertens besuchten wir, die HHO1, im Rahmen der Unterrichtsreihe  „Die Weltreligionen kennenlernen und erkunden“  die „Alte Synagoge“ in Essen. Die „Alte Synagoge“  ist das Haus jüdischer Kultur. Es ist eine der bedeutendsten Synagogenbauten  in Deutschland und befindet sich im Stadtzentrum, nahe dem Essener Rathaus.

Dort wurden wir von einer mit der jüdischen Kultur und Religion sehr gut vertrauten Frau über die Besonderheiten der „Alten Synagoge“ informiert.  Wir erhielten beispielsweise Informationen über den Bau der „Alten Synagoge“ sowie über die jüdischen Feste.

Klassenausflug

Besonders viel Aufmerksamkeit schenkten wir den jüdischen Speisegesetzen. Die jüdischen Speisegesetze sind religionsgesetzliche Vorschriften für die Zubereitung und den Genuss von Speisen und Getränken. Nach diesen Vorschriften werden Lebensmittel in solche eingeteilt, die für den Verzehr „koscher“ (erlaubt) sind und Lebensmittel, die für den Verzehr nicht „nicht-koscher“ (nicht erlaubt) sind. Die Dame zeigte uns an einer 3D-Bilderfolge, welche Lebensmittel miteinander verzehrt werden dürfen. Dies fanden wir besonders interessant, da wir es für beinahe unmöglich halten, diese Gesetze im normalen Alltag einzuhalten. Daher halten sich viele Juden nicht an die Speisegesetze, nur die Orthodoxen (also die streng Gläubigen).

Nach diesen interessanten Informationen sind wir mit Frau Mertens in das „Arabesk“, einem arabischen Restaurant, essen gegangen. Dieses Restaurant haben wir gewählt,  um neben den jüdischen  Speisebesonderheiten auch islamische Speisen kennenzulernen.

Nach dem gemeinsamen Essen endete der offizielle Teil des Klassenausflugs und alle Schüler hatte die Möglichkeit die Stadt Essen weiter zu erkunden.

Comments are closed.