saumäßig gut

Landwirtschaftsschüler machen Schweine Mobil

Viele Menschen wissen heute oft nicht mehr, wie ihre täglichen Lebensmittel erzeugt werden. Tiere haltende Landwirte können aber aus seuchenhygienischen Gründen nicht jedem Interessierten einfach die Stalltore aufmachen. Das sogenannte „Schweinemobil“ des Forum Moderne Landwirtschaft e.V. leistet einen Beitrag zum offenen Dialog mit dem Verbraucher und zeigt, wie heute moderne Schweinehaltung aussieht. Dieses Schweinemobil, das deutschlandweit seit 2013 im Einsatz ist, machte am 6. April 2017 Station am Berufskolleg Borken.

Das Schweinemobil ist eine als Anhänger konzipierte Schweinebucht mit moderner Haltungstechnik, wie Lüftung, Heizung, Futter- und Tränkeautomat und Spaltenboden. Mit lebenden Schweinen soll so demonstriert werden, dass es den Tieren in modernen Ställen gut geht.

Gemeinsam mit angehenden Agrarbetriebswirten der Fachschule Borken der Landwirtschaftskammer NRW standen die Berufsschülerinnen und –schüler der ALM2 vielen interessierten Schülerinnen und Schülern sowie etlichen Lehrkräften des BKB Rede und Antwort zu allen Fragen rund um die moderne, d.h. aktuell übliche Form der Schweinehaltung.

Das Spektrum der Fragen und Diskussionen erstreckte sich von der Biologie der Tiere, deren Haltung und Ernährung, den gesetzlichen Vorschriften, persönlichen Einstellungen zum Fleischverzehr, Berichterstattung in den Medien bis hin zu Verbraucherverhalten und Politik. Die vier Schweine brauchten derweil mal eine Pause und machten ein Nickerchen:

Das Fazit von Lea van Dyken aus der ALM2: „Eine gelungene Aufklärungsaktion. Es ist schon erstaunlich, wie wenig die meisten Mitschüler wirklich über die Schweinehaltung wissen. Mir persönlich hat der Tag Spaß gemacht.“

 

Rudolf Rennefeld

Comments are closed.