Exkursion der Fachschule nach Münster am 6.12.2006

Meisterleistungen von Johann Conrad Schlaun

In den frühen Morgenstunden des 6.12.2006 trat die Oberstufe gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Elke Risch eine Exkursion nach Münster an, um sich einige besonders sehenswerte Gebäude anzuschauen.

Im Vorfeld wurden von den Schülerinnen und Schülern im Fach Baugeschichte Referate zur Stadtgeschichte, zu einigen imposanten Kirchenbauten und besonders über die Bauwerke des berühmten Münsterländer Barockarchitekten Johann Conrad Schlaun angefertigt. Vor Ort konnten sich dann alle von den Meisterleistungen vergangener Jahrhunderte überzeugen.

Der Erbdrostenhof

Der von einem teilnehmenden Schüler organisierte Stadtspaziergang führte die Gruppe quer durch die Innenstadt von Münster, wobei sehenswerte Anlagen, wie der Erbdrostenhof (heute Bibliothek – Westfälisches Amt für Denkmalpflege), die Clemenskirche, das Schloss, die Kirche St. Aegidii, die Lambertikirche und der Dom zu Münster besichtigt wurden. Zufällig wurden im Dom Restaurierungsarbeiten von einer münsterländischen Firma durchgeführt, so dass die angehenden Techniker und Technikerinnen Einblick in die Arbeitsweise der anwesenden Restauratoren und Handwerker gewinnen konnten.

Das Residenzschloss

Schließlich führte der Weg zum Rathaus zu Münster, welches durch seinen Friedenssaal Berühmtheit erlangt hat. Dort bildete eine Führung den offiziellen Abschluss dieser erlebnisreichen Exkursion.

Der Friedensaal im Rathaus

Im Anschluss an den „offiziellen“ Teil zog es die Teilnehmer zum ebenfalls berühmten Weihnachtsmarkt, wo ausgiebig Münsteraner Köstlichkeiten probiert wurden.

Wir werden unsere Exkursionsreihe demnächst fortsetzen. Geplant ist ein Besuch der Häuser Esters und Lange in Krefeld anlässlich des 100jährigen Bestehens des „Bauhaus“.

(RI 2006-12-07)

Comments are closed.