Dr. Peter Paziorek besucht das Berufskolleg Borken

Regierungspräsident in der Holzwerkstatt

Hoher Besuch am BKBDr. Peter Paziorek, Regierungspräsident in Münster, hat am 05. Mai 2010 das Be­rufskolleg Borken besucht. Herr Dr. Paziorek informiert sich auf regelmäßigen Besuchen über die Schulwirklichkeit in Schulen aller Schulformen im gesam­ten Regierungsbezirk. Im BKB besuchte er den Unterricht in verschiedenen Bildungsgängen und Fächern. Er konnte sich dabei vom hohen Niveau des im BKB praktizierten Unterrichts über­zeugen. Besonderes Interesse fand dabei der Kooperationsunter­richt unserer Holz­werkstatt mit der Duesberg-Hauptschule. Dr. Paziorek zeigte sich von der sehr guten technischen Ausstat­tung unserer Holzwerkstatt beeindruckt. In unserer Werkstatt lernen die Hauptschüler die Gesamtbreite aller notwendigen Produktionsschritte kennen, angefangen bei arbeitsvorbereitenden Maßnahmen bis hin zur maschinellen Fertigung.

Während einer Pause hat der Herr Regierungspräsident im Leh­rerzimmer zu den dort versammelten Lehrkräften ge­sprochen, dabei nicht versäumt, die gute Ausstattung der Schule und den ansprechenden Unterricht, dem er zuvor beigewohnt hatte, zu loben. Herr Dr. Paziorek stand zwischendurch den anwesenden Medienvertretern Rede und Antwort.

Anschließend wurde Herrn Dr. Paziorek in einer kleinen Gesprächs­runde zwischen der erweiterten Schulleitung und den Gästen der Bezirksregierung der komplexe Aufbau des Berufskollegs Borken mit seinem breit gefächerten Bildungs­an­gebot des Berufskollegs nähergebracht. Der Regierungspräsident zeigte sich erstaunt über die vielen Möglichkeiten, die den jungen Menschen in Borken für ihr späteres berufliches Leben geboten wird. Besonderes Interesse hatte er dabei an der Durchlässigkeit der verschiedenen Bildungs­gänge.

Gruppenfoto

Das Berufskolleg bietet insbesondere auch Haupt- und Real­schülern die Möglichkeit mit dem Besuch der Berufsfach­schu­len, den Fachoberschulen oder den beruflichen Gym­nasien den mittleren Bildungsabschluss nachzuholen und bis zu einer Fach­hochschulreife oder der allgemeinen Hoch­schulreife (Abitur) weiterzukommen. Herr Dr. Paziorek wies dabei auf seinen eigenen Lebenslauf hin und erzählte von seinem Weg nach dem Realschulabschluss über den Besuch einer gymnasialen Oberstufe hin zur Universität. Er hätte sich zu seiner Zeit auch die Möglichkeiten einer fachorientierten gymnasialen Oberstufe gewünscht.

Der Regierungspräsident wollte aber auch Anregungen für die Arbeit seiner eigenen Behörde mitnehmen. So wurde die Fragestellung erörtert, wie die Bezirksregierung Münster die Berufskollegs besser unterstützen kann. Das bekannte Problem, Lehrkräfte für die fachbezogene Ausbildung an einem Berufskolleg zu gewinnen, wurde thematisiert und un­terschiedliche Lösungsansätze angesprochen. Der bei der Bezirksregierung Münster für den Bereich Schule zustän­dige Abteilungsdirektor Herr Weber machte jedoch auch deutlich, wie komplex die Fragen zur Lehrereinstellung auf Landes­ebene zum Teil sind. Herr Brinkhaus stellte die vielfältigen Anstrengungen des Berufskollegs Borken vor, mit denen es bis heute gelungen ist, die Unterrichtsversorgung in allen Fachbereichen sicherzustellen, und das trotz sehr hohen Schülerzahlen.

(KY, KS 2010-05-05)

[nggallery id=58]

Comments are closed.