Steuereinsicht

Steuern im Einzelhandel

Steuern im EinzelhandelAm Mittwoch den 21.01.2014 besuchten 2 Mitarbeiterinnen des Finanzamtes in Borken die Schüler-/innen der Oberstufe zur Kauffrau-/mann im Einzelhandel. Es ging um das Thema Steuern. Hierzu hatten Sie eine spannende und aufschlussreiche Power Point Präsentation zusammengestellt, die Sie mit einem Arbeitsblatt für uns Schüler unterstützten. Zunächst verdeutlichten Sie uns, wofür Steuern, die wir Bürger zahlen, verwendet werden.

Ein 1 Meter Autobahn zum Beispiel kostet etwa 7.000 €, ein Schüler pro Tag : 23,50 €, ein Häftling : 80 €, ein Drehleiterwagen für die Feuerwehr : 600.000 € und ein Polizeihubschrauber : 5.000.000 €.

Doch woher bezieht der Staat dieses Geld? Die größte Quelle ist die Umsatzsteuer, die wir bei jedem Kaufvorgang zahlen müssen. Diese brachten uns die Referentinnen am Beispiel eines T-Shirt nahe. Zudem erläuterten Sie uns die Einkommensteuer die jeder von uns (mit einem Verdienst über dem Existenzminimum) für das neue Jahr im Voraus zahlt. Am Anfang des Jahres kann jeder Arbeitnehmer eine Lohnsteuererklärung machen, in der Hoffnung, dass er von dem Finanzamt Geld zurück erhält.

Es gibt Leute die Steuerbetrug begehen, das heißt Sie geben ein geringeres Einkommen an, um weniger Steuerabgaben zahlen zu müssen.
Beispiel:
Wirkliches Einkommen im Jahr: 40.000 €, stattdessen angegebenes Einkommen: 30.000 €
Davon zu zahlende Steuern     : 11.423 €, somit nur noch zu zahlende Steuern   : 8.567,25 €
Prominentes Beispiel für solch einen Betrug ist zurzeit Uli Hoeneß , der deswegen mit einer Geldstrafe und einem Gefängnisaufenthalt bestraft wurde.

Am Ende der Power Point Präsentation konnten wir noch Fragen stellen.

Steuern Einzelhandel

(Mareen Bölker, WEO)

Comments are closed.