Suchtvorbeugung am BKB

Am Freitag, den 24.02.2017, kurz nach Weiberfastnacht, besuchte Herr Rasch von der Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken die Fachklasse der Dachdecker. Im lockeren Gespräch wurden die Themen Süchte, Alkohol und Cannabis besprochen. Schwerpunkte waren die Risiken und Folgen von Drogenmissbrauch. „So kann es schnell zum Verlust des Arbeitsplatzes, der Lehrstelle oder dem Führerschein kommen“, so Herr Rasch. Er verwies auf ein Urteil des Landesarbeitsgerichtes Berlin vom 28. August 2012; „Kündigung nach Kiffen in der Freizeit“ (AZ 19 Sa, 306/12 und 324/12). Nach guten Diskussionen endete das Seminar weit in der Unterrichtspause. Auf großes Interesse stieß der ausliegende „Kiffertest“, der auch einige nachdenkliche Gesichter hervorrief. 

Infos: www.kreis-borken.de/Suchtvorbeugung,

www.drugcom.de

Comments are closed.