Austausch

Tandempartner aus den Niederlanden am BKB

Wir, die Niederländischkurse der 12. Klassen des beruflichen Gymnasiums und Schüler der HHO und HBFGO, hatten am 14. März 2017 einen etwas anderen Schultag. Statt stundenlang (natürlich hochmotiviert!) in den Klassenzimmern zu hocken, bekamen wir Besuch. Der Besuch kam aus dem ca. 2 ½ Autostunden entfernten ’s Gravenzande, wo wir im Januar schon unsere Austauschpartner besuchten.

Morgens trafen sich unsere Kurse im Forum, um noch ein paar Dinge zu besprechen und zu erledigen. Um 11 Uhr kamen die Niederländer am BKB an, also zur perfekten Zeit für einen Brunch. Die Kiosk-Damen waren so freundlich und haben uns Brötchen vorbereitet und Getränke bereitgestellt, und so konnten unsere Tandem-Partner erst einmal in Ruhe ankommen und sich mit uns unterhalten. Anschließend wurden Aktionsspiele gespielt, um noch einmal „das Eis zu brechen“.

Nach den Spielen hatten wir zwei Stunden Freizeit, um den Schülerinnen und Schülern die Umgebung zu zeigen. Die nutzten einige damit, um zum Beispiel die Schule zu besichtigen, Eis essen zu gehen oder den Partnern etwas „typisch Deutsches“ zu kaufen.

Um 14 Uhr trafen wir uns alle am „Bowling Center Borken“. Jeder von uns hatte die Möglichkeit, jeweils eine Stunde zu bowlen, und eine Stunde zu kegeln, was in der entspannten Atmosphäre natürlich viel Spaß gemacht hat.

Um ca. 16 Uhr traten unsere Austauschpartner auch schon die Heimreise an, und damit war die Zeit mit ihnen leider schon zu Ende.

Man kann mit Überzeugung sagen, dass wir alle viel von dem Austausch gelernt und mitgenommen haben, sehr viel Spaß in der Zeit hatten, und mit Freude darauf zurückblicken können!

Annika Weyh

Comments are closed.