Auszubildende zum Bäcker backen mit den Auszubildenden des Lebensmitteleinzelhandels.

Vom Mehl zum Brot – ein Tag in der Backstube

Vom-Mehl-zum-Brot„Schürze um und rein in die gute Stube, die Backstube“. Ohne großen Theorievorspann mussten die Einzelhändler unter Anleitung der erfah­renen Auszubildenden des Bäckerhandwerkes gleich zur Tat schreiten – oder besser gesagt: in den Teig greifen. Nach kurzer Erklärung zur Teig­zubereitung, konnten die Schüler sich an das Aufmachen und Schneiden der Brötchen wagen. Während der Gare war Zeit, die theoretischen Hintergründe zu beleuchten.

Nach einem Experiment, in dem der Kleber aus dem Teig gewaschen und dann mittels Mikrowelle getrocknet wurde, war allen Schülern klar, dass mit dem Roggenteig auch nach noch so mühsamer Waschung, diese Vor­füh­rung nicht möglich war.

Nun schon mit mehr Erfahrung ging es an die Herstellung von Weißbrot und Roggenmischbrot. Ein Lehrfilm zur rein manuellen Brotherstellung bzw. automatisierten Produktion in einer Brotfabrik gab weitere wertvolle Hintergrundinformation und verkürzte die Wartezeit auf die Brote.

Bei der abschließenden Begutachtung waren sich die Schüler einig: Für das erste Mal waren die Brötchen meisterhaft!

(HS 2010-02-24)

[nggallery id=51]

Comments are closed.