Von Milchvieh bis Biogas an einem Tag

Alle guckten mit großen Augen, als sie den Melkroboter auf dem Hof Brömmel im Einsatz gesehen haben. Jedes der 60 Tiere lief wie selbstverständlich mehrmals täglich in den Roboter und lies sich von der beeindruckenden Technik melken. Herr Brömmel erklärte uns während dessen seine Betriebsstruktur und die Hofgeschichte. Während des Rundganges erklärte er auch worauf er sich spezialisiert hat und warum. Als wir den Maschinenpark begutachten durften, beantwortete der Betriebsleiter noch unsere verbliebenen Fragen.

Die 1,5 Stunden waren schnell vorbei, aber die Begeisterung nahm noch kein Ende als Herr Becker uns zu seinem neuen Schweinestall mit Wiegeeinrichtung zeigte. Als wir dann das große Maissilo sahen, wussten wir erst gar nicht warum er so viel Mais hat, doch als wir ein paar Meter weiter gingen sahen wir den großen Bullenstall mit 120 Tieren die auf Tretmist gehalten werden. Während dessen erklärte uns Herr Becker die Vor- und Nachteile von Tretmist und wieder gab es zahlreiche und interessante Fragen zum Betrieb.

Als wir aus dem Bullenstall wieder rauskamen hörten wir ein leises Brummen. Alle waren erst irritiert, doch als wir um die Ecke kamen sahen wir die Biogasanlage von 180 kW. Dann versuchte uns Herr Becker die komplizierte Technik der Biogasanlage zu erklären, doch trotzdem gab es noch viele Fragen, die Herr Becker gerne beantwortet hat. Dann gingen wir zum neusten Projekt von Herrn Becker. Er baut eine Sickerwassergrube. Danach zeigte uns Herr Becker wie er mit der4 Abwärme der Biogasanlage Kaminholz trocknet.

Zum Schluss durften wir auch bei ihm den Maschinenpark begutachten. Alle machten große Augen, als sie den riesigen Kipper sahen. Nachdem sich alle verabschiedet und bedankt haben kamen sie zu dem Ergebnis das es ein erfolgreicher und interessanter Projekttag war. Auch Herr Brömmel und Herr Becker bedankten sich für die kleinen Geschenke die wir Ihnen gegeben haben.

(Hermann Denne ALU2)

[nggallery id=97]

Comments are closed.