Studieninformationstag am Berufskolleg Borken

Was kommt nach dem Abi?

In nächsten Jahr werden wieder rund 400 Schülerinnen und Schüler das Berufskolleg Borken mit dem Fachabitur oder dem Vollabitur verlassen, d.h. mit der Berechtigung, an einer Fachhochschule oder Universität zu studieren. Um die Schülerinnen und Schüler bei der Wahl eines geeigneten Studienganges zu unterstützen, fand am Berufskolleg Borken zum 2. Mal der Studieninformationstag statt.

In einem einführenden Vortrag informierte Dipl. Päd. Tobias Grunwald von der zentralen Studienberatung der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen über grundlegende Fragen zum Studium: Wie finde ich die richtige Hochschule und das passende Studienfach? Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es, wie läuft das Bewerbungsverfahren ab und welche Fristen müssen eingehalten werden?

Danach besuchten die Schülerinnen und Schüler jeweils zwei der insgesamt 15 angebotenen Workshops. Vertreter verschiedener Fachhochschulen und Universitäten versorgten die Schülerinnen und Schüler aus erster Hand mit Informationen zu verschiedenen Studienfächern. Vertreten waren hier neben der Universität und Fachhochschule Münster und der Fachhochschule Bocholt auch die beiden niederländischen Universitäten Leeuwarden und Enschede. Zudem informierte die Agentur für Arbeit über die Möglichkeiten des dualen Studiums und Oberleutnant Rafaela Heimühle über die Studienmöglichkeiten bei der Bundeswehr.

Comments are closed.