Fairtrade

Weiße Crisp ist Testsieger

Weiße Crisp Schokolade fand die meisten Liebhaber! Zwei Schulklassen und viele Lehrkräfte haben sich am Schoko-Day „geopfert“: Tapfer haben sie sich durch sechs verschiedene fair gehandelte Schokoriegel durchprobiert. Platz 2 belegt die Quinua-Crisp, eine Vollmilch-Schokolade mit Getreide-Crispies.

Warum wir faire Schokolade getestet haben? Zunächst einmal, weil wir faire Schokolade und faire Produkte bekannter machen wollen. Es gibt sie mittlerweile in vielen Supermärkten zu kaufen, aber da gilt die alte Weisheit „Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht!“.

Und dann soll man dafür auch noch mehr bezahlen! Das liegt im Fall der Schokolade daran, dass die Kooperativen der Kakaobauern feste Mindestpreise erhalten. Liegt der Weltmarktpreis für Kakao höher, so wie im Moment, erhalten sie den höheren Preis. Zusätzlich bekommen sie eine Fairtrade-Prämie. Dieses Geld können die Produzenten in Gemeinschaftsprojekte investieren, wie zum Beispiel den Bau einer Schule, eine bessere Gesundheitsvorsorge oder den Ausbau der Infrastruktur. Darüber hinaus schließen die Fairtrade-Standards illegale Kinderarbeit aus.

Trotzdem: Schmecken muss sie, die Schokolade! Und da raten die Experten zu weißer Crisp-Schokolade und Quinua-Crisp!!

P.S.: Wir möchten den Test mit Schülern wiederholen. Vielleicht ist das Ergebnis ja so positiv, dass der Kiosk fair gehandelte Schokoriegel anbietet. Denn da gilt die Weisheit „Was der Konsument wünscht, das bietet der Handel an!“

Comments are closed.