Junge Menschen, Kreativität, Schreiben, Spielen, Präsentieren, Spaß haben

Wie man das alles unter einen Hut bekommt? Die Lösung: Ein eigenes Theaterstück

Theater-AGSchülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums Erziehung und Soziales bewiesen am vergangenen Freitag Abend eindrucksvoll, mit wie viel Motivation und Spaß man vor Publikum selbst verfasste und inszenierte Stücke präsentiert – und was so ein Theaterkurs im Hinblick auf Selbstbewusstsein alles leisten kann. Gespielt wurden drei komödienhafte Stücke, die dem Publikum so manchen Lacher entlockten.

Die Stücke wurden im Literaturunterricht der Jahrgangsstufe 13 in Gruppen selbst erarbeitet, so dass sie unmittelbar aus der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler entstanden – so waren z.B. Fernsehsendungen, die verfremdet wurden, Grundlage für die Stücke. Als Gruppenergebnis erzielten die Stücke einen hohen Identifizierungsgrad durch die Schülerinnen und Schüler, die quasi ihre eigenen Rollen inszenierten.

Gestaunt wurde über die Fähigkeit von einer Rolle in die nächste zu schlüpfen und Sprechweise sowie Bewegungen völlig zu verändern.

Spiel_Spaß

Nach der Veranstaltung zeigten sich die Spielerinnen und Spieler durchweg zufrieden und stolz. Eine Schülerin merkte zu ihrem Lampenfieber im Nachhinein an, dass sie erst „sehr nervös war, den ganzen Tag nichts essen konnte; auf der Bühne aber habe ich die Zuschauer vergessen und die Zeit ist schnell vergangen“.

Selbst gebackene Leckereien und ein guter Getränkeservice rundeten den gelungenen Abend ab.

Comments are closed.