Begabungen fördern – Netzwerke nutzen

Erfreulicherweise besteht das Landesprogramm Lernferien NRW – Begabungen fördern – in seiner ausgeweiteten Fassung weiterhin und so konnten im Schuljahr 2017/18 erneut sechs Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums zu den Herbst- bzw. Osterakademien fahren. (http://www.lernferien-nrw.de/startseite.htmlDer

Wunsch der Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 2016/17 nach Vernetzung untereinander ist nun umgesetzt und hat sich bei Tipps zur Auswahl des Standortes und für Reisevorbereitungen bewährt. Auch später können sich die Absolventen der verschiedenen Akademien nun austauschen mit gemeinsamen Erfahrungen als Basis. Teilnehmen kann pro Oster- bzw. Herbstakademie je ein/eine hochbegabte oder von der Leistung her herausragender Schüler oder Schülerin der Klasse 12 des beruflichen Gymnasiums.

Anmeldung und Kontakte zu den ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern über:

 

Antje Große Wentrup

OStR‘ Ansprechpartnerin für

Begabungen fördern am Berufskolleg Borken

 

Die Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums berichten nun über ihre Herbst- und Osterakademieerfahrungen.

 

Herbstakademie 2017 „Globalisierung. Brauchen wir mehr oder weniger davon?“ in der Wolfsburg in Mülheim an der Ruhr

 

Die LernFerien NRW an der katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ in Mülheim an der Ruhr fanden im Herbst 2017 unter dem Motto „Globalisierung. Brauchen wir mehr oder weniger davon?“ statt. Während unseres Aufenthaltes an der Akademie haben wir uns intensiv mit diesem Thema beschäftigt.

 

Neben dem Konferenzraum, in welchem wir einen Großteil unserer Zeit verbracht haben, besuchten wir beispielsweise Haus Düsse, welches eine Einrichtung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist, und den Düsseldorfer Flughafen.

Wir haben uns nicht nur Vorträge angehört, sondern bei den Ausflügen auch viel zu sehen bekommen. So sind wir unter anderem mit einem Bus über den Düsseldorfer Flughafen gefahren, durften uns verschiedene Formen der Tierhaltung anschauen und haben auch das Theaterstück „Die lebenden Toten oder: Monsters of Reality“ im Theater Essen angesehen.

 

Des Weiteren haben wir an den Abenden viel Zeit gemeinsam verbracht und auch das Essen, sowie der Kuchen am Nachmittag, waren stets sehr lecker. Im Großen und Ganzen waren die Lernferien ein wirklich interessantes Erlebnis, welches ich weiterempfehlen kann.

Julia Gröniger (GW 12b)

 

Herbstakademie 2017 „Ich sehe was, was du nicht siehst“ im Haus Neuland in Bielefeld

Stell dir vor, du wirst in ein Becken voller kaltes Wasser geworfen und ganz viele Hände strecken sich nach dir aus, um dir wieder raus zu helfen. So ähnlich fühlte es sich an, im Herbst 2017 zu den Lernferien nach Bielefeld zu fahren. Ich wusste anfangs nicht, was mich erwarten würde. Ich war alleine und kannte niemanden. Noch dazu opferte ich eine Woche meiner Ferien für dieses Programm und ich fragte mich wirklich, wieso ich nochmal zugestimmt hatte, dort mitzumachen. Die Antwort aber stellte sich ziemlich schnell heraus. Neben der tollen Unterkunft, dem leckeren Essen und dem vielfältigen Programm rund zum Thema Wahrnehmung und ihrer Beeinflussung, waren es vor Allem die Menschen dort, die diese Ferien zu dem machten, was sie schließlich für mich waren: Unvergesslich.

Anfangs wussten wir alle nicht so ganz, wie wir auf einander zu gehen sollten, aber dank unserer tollen Gruppenleiterinnen lockerte sich die Stimmung schnell auf. Die Gruppe, zu der wir in der kurzen Zeit zusammenwuchsen, bestand aus so vielen interessanten Charakteren, mit so vielen unterschiedlichen Talenten und Begabungen, was die lockere und diskussionsfreudige Atmosphäre nur noch besser gestaltete. Aus diesen Gründen kann ich jedem, dem sich eine Gelegenheit wie diese bietet, nur raten sie zu ergreifen.
Stefanie Zwilich (GE12) 

Herbstakademie 2017 „Industrie 4.0“ im ScienceCollegeOverbach in Jülich 

Zu Beginn der Ferien haben wir einen Ausflug zum Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen gemacht. Dort haben wir mit Pia und Robert gesprochen, die beide an der RWTH Aachen Maschinenbau studieren. Sie haben uns erzählt, was uns während eines Maschinenbaustudiums erwartet. Danach haben wir versucht, mit den beiden eine optimale Fabrik zu planen, die auf der Idee von Industrie 4.0 ausgelegt sein sollte.

 

Das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen besuchten wir in einem Rundgang. Einige Mitarbeiter des Instituts haben uns durch das Institut geführt, ihre Forschungsgebiete vorgestellt und unsere Fragen beantwortet.

Bei einem gemeinsamen Nachmittag im Hochseilgarten des Brückenkopfparks in Jülich haben wir uns in den Baumkronen ausgerüstet mit Helmen, Gurten und Karabinern austoben können.

Schließlich besuchen wir auch das Forschungszentrum Jülich (FZJ). Ein Mitarbeiter des FZJ hat uns über das Gelände des Forschungszentrums geführt und uns über Ausbildungsmöglichkeiten im FZJ informiert.

Besonders gern erinnere ich den Physik-Abend mit Witold Franke, dem Betreuer unserer Gruppe. Wir haben uns mit ihm über den Kosmos, die Entstehung des Kosmos und über Physik im Allgemeinem unterhalten.

Ich fand meinen Aufenthalt an der Akademie sehr spannend, besonders der Physik-Abend mit Witold Franke hat mich begeistert. Er konnte seine Begeisterung für Physik und Wissenschaft auf mich übertragen. Zudem war das Gespräch mit den Maschinenbaustudenten sehr hilfreich, da man einen guten Einblick in das Maschinenbaustudium bekommen hat. Jedoch waren auch einige für mich persönlich nicht so interessante Dinge dabei, wie z. B. die Rundgänge im Institut für Textiltechnik und im Forschungszentrum Jülich sowie die Schreibwerkstatt. Trotzdem kann ich die Akademie „ScienceCollegeOverbach“ weiterempfehlen.

Stefan van der Buss (GT12)

 

Osterakademie 2018 „Die Ideen von morgen, Gründergeist und Start-ups“ in der Wolfsburg in Mülheim an der Ruhr 

In den Osterferien nahm ich im Rahmen der LernFerien NRW an der Osterakademie, einer Begabtenförderung, teil. Diese fand in der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ in Mühlheim an der Ruhr statt. In dieser Woche erhielt ich die Chance, mich mit 24 weiteren Schüler/innen aus ganz NRW mit dem Thema „Die Ideen von morgen. Gründergeist und Start-ups“ auseinanderzusetzen.

Im Laufe der Woche führten wir viele Gespräche mit Gründern verschiedenster Unternehmen und haben unterschiedliche Stationen durchlaufen. Dazu gehörte der Entwurf eines Kosten- und Businessplans für ein Produkt, welches wir uns ausdenken durften. In den Gesprächen wurde uns vermittelt, dass man nicht nur Mut braucht ein Start-up aufzubauen, sondern sich immer wieder die Themen Zukunftsfähigkeit und Lebensgefühl vor Augen führen muss, um den Erfolg nachhaltig zu sichern.

Als Abschluss der Osterakademie fuhren wir am letzten Abend zur Zeche Zollverein in Essen. Bei einem Spaziergang über das Gelände sprachen wir über die Geschichte der Zeche, die – passend zu unserem Thema – heute als Gründerparadies bezeichnet wird, da dort viele Start-ups ansässig sind.

Ich würde die Osterakademie in Mülheim an der Ruhr in der Wolfsburg auf jeden Fall weiterempfehlen. Nicht nur das Programm war sehr interessant, auch die Leute waren nett und aufgeschlossen. Trotz des reichlichen Arbeitspensums blieb genug Zeit, sich zu unterhalten und gemeinsam etwas zu erleben. Es war eine schöne Erfahrung!

Lennart Schulte-Kellinghaus (GW 12 a)

 

Osterakademie 2018 „Lebensentwürfe“ im Jugendgästehaus in Bielefeld

Ich war in den Osterferien 2018 in den Lernferien im Jugendgästehaus Bielefeld. Die Woche drehte sich rund um das Thema Lebensentwürfe. Am ersten Tag stand das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Zudem beschäftigten wir uns an diesem Tag mit der Frage, ob Glück glücklich macht. In den folgenden Tagen besuchten uns beispielsweise drei verschieden Personen, die uns von ihrem Lebensweg erzählten. Dies fand ich besonders interessant. Am letzten Abend besuchten wir das Theaterstück „#Heldinnen“, dies Stück hatte keine richtige Geschichte, sondern es kamen immer nur kurze Szenen vor. Alles in allem war für jeden etwas in der Woche dabei, von philosophischen bis naturwissenschaftliche Themen.

Hannah Busskönning (GE 12)

2018-11-28T16:20:03+00:00