Berufskolleg Borken
entlässt 190 Absolventen

Absolventinnen und Absolventen der Fachoberschule für Technik, für Gesundheit und Soziales, für Wirtschaft und Verwaltung, der Berufsfachschule für Gesundheit, Erziehung und Soziales, der Höheren Berufsfachschule für Technik, Gesundheit und Soziales sowie der Höheren Handelsschule erlangen ihre Abschlüsse

Am 10. Juni 2022 wurden die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen mit den jeweiligen Abschlüssen ihrer schulischen Laufbahn am Berufskolleg Borken verabschiedet. Sie erhielten feierlich ihre Fachhochschulreife oder ihren Berufsabschluss zum staatlich geprüften Sozialassistenten.

Schüler-Moderatoren aus den verschiedenen Bildungsgängen führten durch die beiden Veranstaltungen im Forum des Berufskollegs Borken.

Dem neuen, digitalen Zeitgeist entsprechend, ließ die Borkener Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing den Absolventinnen und Absolventen eine Videobotschaft zukommen, die während der Veranstaltung als Teil des Rahmenprogramms aus Musikeinspielungen des Schülers Leon Plohr, Live-Gesang von Lara Lütje aus der HBG20B, Rede- und Filmbeiträgen und der feierlichen Überreichung der Abschlusszeugnisse, eingespielt wurde. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Auszeichnung der Jahrgangsbesten der jeweiligen Bildungsgänge.

Ein digitales Quiz sorgte in der ersten Veranstaltung für Spannung im Publikum: Auf der Grundlage lustiger Fragen und Anekdoten aus und zum Unterricht konnte man zwei Konzertkarten gewinnen.

Ein Grußwort an die Schüler richtete in diesem Jahr unter anderem die Bereichs- und Bildungsgangleiter, um den Schülern ihre Glückwünsche auszusprechen, bevor diese im Beisein von Schulleiterin Annette Sühling, der Klassen- und Fachlehrer sowie der Eltern und Verwandten ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen konnten.

Schulleiterin Annette Sühling betonte, dass die Absolventen und Absolventinnen auf ihrem neuen Lebensweg nun bestens ausgerüstet seien „mit viel Fachkompetenz, aber auch Teamfähigkeit und dass die Unternehmen des Westmünsterlandes Sie mit offenen Armen empfangen und zu Fachkräften ausbilden!“ Zusätzlich zitierte sie eine Aussage Adenauers, nach dem das Wichtigste dabei aber der Mut sei.

In den Schülerreden blickten die Absolventen und Absolventinnen auf lustige Erfahrungen, vor allem im Lockdown und Hybridunterricht, in der Schulzeit zurück und bedankten sich für die Geduld der Lehrer und Eltern, die Unterstützung bei den zahlreichen schulischen Herausforderungen und wünschten allen Klassenkameraden und Lehrern alles Gute für den weiteren Lebensweg.

2022-06-12T21:10:32+02:00

Diesen Beitrag teilen?

Nach oben