Berufliches Gymnasium für Gesundheit und Soziales2021-03-09T13:12:40+01:00

Berufliches Gymnasium für Gesundheit und Soziales

Laden...

Im Folgenden bekommst du viele Informationen zu unserem Bildungsgang . Viel Spaß beim Durchklicken

BERUFLICHES GYMNASIUM FÜR GESUNDHEIT UND SOZIALES – ERZIEHUNGSWISSENSCHAFTEN

Du strebst die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) an?

Wir helfen Dir dabei!

• Weil du Interesse an breitem Grundlagenwissen im Bereich Erziehungswissenschaften hast,

• Weil du außerdem auf die Fächer Psychologie, Soziologie und Literatur /Theater neugierig bist,

• Weil du soziale, personale und kreative Kompetenzen trainieren willst,

• Weil du die Studierfähigkeit erreichen möchtest,

• Weil dich der Bezug zu beruflichen Feldern der sozialen Arbeit interessiert,

• Weil du inhaltlich und methodisch zukunftsorientiert arbeiten möchtest ,

• Weil du die ganzheitliche Betrachtungsweise des Menschen vertiefen willst,

• Weil du künstlerische und musische Prozesse vertiefen möchtest.

• Du solltest Lesefreude mitbringen, da in vielen Fächern Textarbeit Grundlagenarbeit ist.

• Du solltest Lernbereitschaft und Fleiß für diesen Bildungsgang zeigen.

• Du wirst die soziale Praxis kennen lernen im dreiwöchigen Praktikum am Ende der Jahrgangsstufe 11.

• Du wirst an Tagesausflügen teilnehmen, wie Besuch der didacta (Europas größte Messe für Bildung und Erziehung), verschiedene Museumsbesuche usw.

• Du kannst das Ziel der Klassenfahrt mit bestimmen: Es stehen Bildungsfahrten nach Amsterdam, Hamburg oder eine biologisch orientierte Fahrt zur Auswahl.

• Du wirst in die Themenwahl der Projekttage einbezogen. Mögliche Themen sind: „Der gute Vortrag“, „Methodentraining“, „Wie finde ich mein Glück im täglichen Leben?“, „Stressbewältigung vor dem Abitur“, „Mit Vielfalt leben“, und …?

• Du nimmst an unserer Projektwoche am Ende der Klasse 12 teil , z.B. zum Thema Spiel bzw. museumspädagogisches Arbeiten.

• Du bekommst Unterstützung bei der Berufswahlfindung durch Fahrten zu Abimessen, Besuche von Hochschultagen, Gespräche mit Berufsberatern, Stärken- und Schwächen-Tests, den hausinternen Studieninformationstag.

• Wir gehen ins Theater, ins Kabarett, zu poetry-slam-Veranstaltungen, nehmen an theater-pädagogischen workshops teil, wir testen unser Talent als Autoren beim kreativen Schreiben.

• Du erhältst praktischen und theoretischen Unterricht in den Fächern Kunst und Musik in der Jahrgangsstufe 11; ab der Jahrgangsstufe 12 spezialisierst du dich auf eines der beiden Fächer.

• Du kannst am Schüler/-innen-Austausch mit den Niederlanden teilnehmen.

• Für besonders begabte Schüler/-innen in unserem Bildungsgang wird zurzeit ein klassenübergreifendes Comenius-Projekt zu erziehungswissenschaftlichen Fragen im europäischen Vergleich entwickelt. •Du kannst weitere Sprachzertifikate erwerben.

• Du erhältst bei Bedarf individuelle Förderung durch verschiedene methodische Wege.

• Du erhältst bei Bedarf individuell abgestimmte Unterstützung auf dem Weg zur Hochschule als besonders begabte/r Schüler/-innen oder als Schüler/-innen in besonderer Lebenslage

• Du kannst das Latinum bei uns abschließen.

Bist du:

• Grundsätzlich lernbereit oder hast du sogar ein bisschen Spaß am Lernen?

• Bringst du eine gewisse Schulmotivation mit?

• Kannst du dich gut organisieren?

• Arbeitest du selbstständig?

• Kannst du Texte gut lesen und verstehen?

• Stellst du dich darauf ein, dass in unserem Bildungsgang ein mögliches Studium vorbereitet wird und deshalb viele theoretische Texte gelesen werden?

• Bist du bereit dich auch in schwierigere Sachtexte einzulesen?

• Bist du bereit, ca 10 Stunden in der Woche in Hausaufgaben zu investieren?

• Planst du zusätzlich Wiederholungs- und Lernzeiten in die Woche ein?

• Beschäftigst du dich im Rahmen von Referaten gern intensiver mit einem Thema?

…. DANN BIST DU IN DEM GG GENAU RICHTIG!!! HERZLICH WILLKOMMEN!!!

Und was wir dir ermöglichen?

>>> Die Allgemeine Hochschulreife, ein Studium an allen Universitäten, allen Fachhochschulen

>>> Plus berufliche Kenntnisse

Am Anfang unserer Schulzeit am Berufskolleg Borken waren wir uns nicht sicher, ob wir die richtige Entscheidung getroffen hatten. Diese Zweifel sind jedoch schon nach ein paar Wochen verschwunden. Der Unterricht ist den Umständen entsprechend. Die Lehrer versuchen sich um jeden Schüler und jede Schülerin zu kümmern, durch Einzelgespräche. Mit normalem Aufwand haben wir gute Arbeiten geschrieben.

Der Schulstoff wird größtenteils verständlich vermittelt, wobei wir uns auch viel selber erarbeiten müssen. Es wird viel in großen und kleinen Gruppen gearbeitet. Dies bietet sowohl Vor- als auch Nachteile. Da dieser Bildungsgang meist von Mädchen gewählt wird, kommt man um ausführliche Diskussionen nicht herum. Bei Abstimmungen und Entscheidungen hat man als Junge einen schweren Stand in der Klasse, da man so gut wie immer überstimmt wird. Aber wir sind trotzdem froh in dieser Klasse zu sein, da eine gute Lernatmosphäre herrscht.

Den zwischenmenschlichen Beziehungen wird eine sehr große Bedeutung zugeordnet, da die Persönlichkeitsbildung stark im Vordergrund steht. Auch die diversen Fächer, die man wählen kann, haben uns davon überzeugt diesen Bildungsgang zu wählen. Unserer Meinung nach bereit uns dieser Bildungsgang optimal auf eine Berufslaufbahn im sozialen Bereich vor. Es ist daher zu empfehlen, wenn man die selben Ziele hat wie wir (Facharzt für Unfallchirurgie und Master of Education für Förderschule) diesen Bildungsgang zu präferieren. Abschließend ist zu sagen, dass wir diesen Weg noch mal gehen würden.

Manuel Becker, Sebastian Radosevic, GE 13 2011

Aufnahme in die Jahrgangsstufe 11:

• Du hast mit dem Abschluss der Realschule, Gesamtschule oder Hauptschule die Fachoberschulreife mit Qualifikation erhalten

• du hast am Gymnasium die Versetzung in die Einführungsklasse der gymnasialen Oberstufe erreicht

• du hast am Berufskolleg den mittleren Schulabschluss sowie die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erhalten Aufnahme in die

Jahrgangsstufe 12:

• Du hast den schulischen Teil der Fachhochschulreife erworben (Fachabitur) und behältst den fachlichen Schwerpunkt bei.

Der Unterricht findet im Klassenverband und in Kursgruppen statt. Grundkurse werden zwei- bis dreistündig, Leistungskurse fünfstündig erteilt. Insgesamt besuchst du das berufliche Gymnasium Erziehung und Soziales über die Dauer von drei Jahren.

Die Jahrgangsstufe 11 ist die Eingangsphase und dient der Orientierung und du hast Zeit, dich an das neue Leistungsniveau im beruflichen Gymnasium zu gewöhnen. Die Jahrgangsstufen 12 und 13 gehören zur Qualifikationsphase; hier sammelst du mit jedem Zeugnis schon Notenpunkte für das Abitur.

Themen sind laut Lehrplan:

• Was ist Erziehung und wie funktioniert sie?

• Wie funktioniert Lernen?

• Wie entwickelt sich die Denkfähigkeit?

• Wie entsteht eine Art Gewissen?

• Wie entwickelt sich die eigene Identität?

• Welche besonderen Entwicklungsaufgaben gibt es im Jugendalter?

• Wie entstehen Aggression und Gewalt?

• Was sind Aufgaben der Heimerziehung?

• Was wissen wir von wichtigen Pädagogen wie z.B. Janusz Korczak u.a. über die Förderung von Kindern ?

• Warum ist Erziehung einem steten gesellschaftlichen Wandel unterworfen?

• Welche aktuellen Erziehungsdebatten machen das 21. Jahrhundert aus?

Da das Fach im Differenzierungsbereich erteilt wird, können wir Schülerinteressen mehr einbeziehen und stärker projektartig arbeiten. Gleichzeitig findet eine inhaltliche Anbindung an das Fach Erziehungswissenschaften statt, so dass die beiden Fächer sich ergänzen.

Themen sind z.B.:

• Womit befasst sich Psychologie? Was sind typische Berufsfelder für Psychologen?

• Wie läuft Wahrnehmung ab, was sind Wahrnehmungsstörungen und psychische Störungen? Fallbeispiele, Merkmale, Diagnose und Therapie

• Welche Experimente liegen zur Lernpsychologie vor und welche Schlussfolgerungen ziehe ich daraus?

• Wie funktioniert die Psychoanalyse und welchen Beitrag leistet sie zur Diagnose von Triebtätern?

• Was teilen mir meine Träume mit?

• Wie kann ich meine Flirtchancen erhöhen?

• Wie arbeitet die Werbungspsychologie?

• Welche Erkenntnisse zu Gehorsam und Autorität gibt es in Experimenten und deren Verfilmungen?

• Wie sah Erziehung und Bildung im 3. Reich aus?

• Wie soll ich mit Abiturstress umgehen?

• WAS? ausschließlich praktisches Arbeiten

• WER? alle Schülerinnen und Schüler, die Interesse daran haben, kreativ im darstellenden Bereich zu arbeiten, die ihre Selbstdarstellung und ihr Selbstbewusstsein optimieren und eine Menge Spaß haben wollen

• WIE? Aufwärm- und Vertrauensübungen, um locker zu werden und eine positive Atmosphäre zu schaffen Ausdrucksübungen für die Körpersprache Übungen zur Mimikschulung Improvisationstheater kreatives Schreiben und Inszenieren, d.h. selbst Stücke entwickeln, Regisseurtätigkeiten übernehmen, proben

• die allgemeine Hochschulreife, d. h.

• alle Studiengänge an allen Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland und Europa stehen dir offen.

Was kannst du mit dem Abschluss außerdem machen?

• alle Berufsabschlüsse erwerben

• vorzugsweise aber Berufsabschlüsse im pädagogischen, gesellschaftlichen und gesundheitswissenschaftlichen Bereich; hier erhöhen sich durch den Abschluss am beruflichen Gymnasium deine Einstellungschancen

Haben wir dein Interesse geweckt?

Prima, dann nimm Kontakt mit mir auf:

Christine Höppner, christine.hoeppner@berufskolleg-borken.de

Eloquente Kommunikation und kompetentes Verhalten in jeder Lebenslage gefragt? – Wir helfen!

Unsere heutige Zeit ist gekennzeichnet durch schnelle und umfassende strukturelle Ver­änderungen und Entwicklungen, die insgesamt eine Wert- und Orientierungslosigkeit in Fragen des menschlichen Miteinanders sowie viele Unsicherheiten im Bereich der Erzie­hung auslösen.

In einer solchen Situation steigt die Nachfrage nach professionell ausge­bil­deten, am Wohl des Menschen orientierten Fachkräften im Berufsbereich Erzie­hung, Sozi­ales und Gesundheit an. Im Bildungsgang Gymnasium Gesundheit und Soziales bereiten wir diese Fachkräfte vor.

Welche entscheidenden Vorteile bietet dieses Abitur?

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

  • Alle Studiengänge an Universitäten und Hochschulen können gewählt werden

  • Berufsorientierung – Vorbereitung auf Berufe im pädagogischen, gesellschaftlichen und gesundheits- wissenschaftlichen Bereich
  • Größere Einstellungschancen
  • Methodische und persönliche Kompetenzen

Bildungsziel

Anliegen des Gymnasiums Gesundheit und Soziales ist es, den Schülerinnen und Schülern ein breites Grundlagenwissen im Bereich Erziehungs­wissen­schaften zu vermitteln und durch die inhaltliche und methodische Arbeit in diesem Kernfach auf die Entwicklung ihrer persönlichen und beruflichen Kompetenzen hinzuwirken. Wichtig ist es uns darüber hin­aus, den jungen Menschen durch die Auswahl und Ausgestaltung der weiteren Fächer (z.B. im Differenzierungsbereich) eine ganzheitliche Betrachtungs­weise des Men­schen nä­her zu bringen, indem wir z.B. Fragen der Gesundheits­erziehung und Gesund­erhal­tung thema­ti­sie­ren sowie künstlerische und musische Prozesse unterstützen und nutzbar machen.

Berechtigung

Mit dem Bestehen der Abiturprüfung erwerben die Schülerinnen und Schüler wie an allen anderen Gymnasien die Allgemeine Hochschulreife. Sie berechtigt zur vollen Studier­fähigkeit und Studienberechtigung für alle wissenschaftlichen Disziplinen und zum Studium an allen Universitäten und Hochschulen.

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet im Klassenverband und in Kursgruppen statt. Grundkurse werden zwei- bis dreistündig, Leistungskurse in der Regel fünfstündig erteilt.

Spezialisiertes Unterrichtsangebot – Stundentafel

Unser Fächerplan ist speziell zugeschnitten auf die fachliche Ausrichtung einer Gymnasialen Oberstufe für Gesundheit und Soziales. mehr…

Abiturfächer

Nach Ablauf der dreijährigen Schulzeit findet die Abiturprüfung statt. In den beiden Leistungsfächern und in einem weiteren Fach aus dem Grundkursbereich erfolgt dabei eine schriftliche und gegebenenfalls eine mündliche Prüfung. Das vierte Abiturfach wird ausschließlich mündlich geprüft.

Als erstes Leistungsfach kann Biologie oder Deutsch gewählt werden. Das Fach Erziehungswissenschaften steht als zweites Leistungsfach verbindlich fest.

Abitur: Bildungsgänge

Termin- und Prüfungsplan Abitur 2019 / 2020

Weitere Info

Flyer-Berufliches-Gymnasium-Borken-Allgemein

PDF Flyer Berufliches Gymnasium allgemein

Flyer-Gesundheit-und-Soziales-Berufliches-Gymnasium-Borken

PDF Flyer Berufliches Gymnasium für Gesundheit und Soziales

Flyer-Technik-Berufliches-Gymnasium-Borken

PDF Flyer Berufliches Gymnasium für Technik

Flyer-Wirtschaft-und-Verwaltung-Berufliches-Gymnasium-Borken

PDF Flyer Berufliches Gymnasium für Wirtschaft und Verwaltung

Wissenswertes

Projekte

Aktuelles

Nach oben