Lernortkooperation verbindet Theorie und Praxis

Die zukünftigen Landschaftsgärtner vom Berufskolleg Borken erlebten einen ganz besonderen Tag im Bildungszentrum des Gartenbaus in Münster-Wolbeck. Bereits zum sechsten Mal stellte das Berufskolleg Borken in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer NRW in Person von Ausbildungsberaterin Birgit Kessens sowie zwei Ausbildern ein Seminar zur individuellen Vorbereitung der angehenden Landschaftsgärtner auf die Abschlussprüfung auf die Beine. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten hier die Möglichkeit, besonders realitätsnah und anschaulich ihre persönlichen Erfahrungen bei der Simulation wesentlicher Prüfungsabschnitte zu machen.

Ein inhaltlicher Schwerpunkt war dabei die „Minibaustelle“. Hier konnten die Teilnehmer ganz konkret Theorie und Praxis miteinander verknüpfen. Das wurde besonders bei der Umsetzung der Ausführungspläne deutlich. Eine besondere Erfahrung war dann die anschließende Simulation des Prüfungsgesprächs durch zwei Mitglieder des Prüfungsausschusses, die diese Aufgabe mit voller Hingabe übernahmen. Ein besonderer Dank insofern auch an dieser Stelle an Herrn Karl-Heinz Baumeister (Inhaber und Ausbilder der Fa. GaLaBau Baumeister, Raesfeld) sowie Herrn Jörg Mecking (Leiter des Bauhofes der Gemeinde Reken) . Bei der abschließenden Übung zur Pflanzenbestimmung hatten die Auszubildenden unter realen Bedingungen ihren Leistungsstand in diesem besonders anspruchsvollen Prüfungsgebiet zu testen.

Abschließend die Teilnehmer zufrieden auf die Veranstaltung zurück. Es war nicht nur für die Auszubildenden ein lehrreicher Tag. Auch Fachlehrer Uwe Sobbe als Koordinator der Veranstaltung, war vom Engagement und Ehrgeiz der Beteiligten beeindruckt. Alle waren sich einig, dass diese Form der Prüfungsvorbereitung und der Zusammenarbeit auch im kommenden Jahr eine Fortsetzung finden sollte.