Lossprechung der Tischler-Innung Borken

In turbulenten Zeiten wurden am Freitag, den 24. Juli 20 junge Tischlergesellen und vier Holzbearbeiter aus dem Kreis Borken Losgesprochen. In einer kleinen Feierstunde, am Forum des Berufskollegs Borken, überreichten die Prüfungsausschussvorsitzenden Markus Marx und Thomas Flinks kontaktlos die Gesellenbriefe. Eltern, Freunde und Betriebsangehörige waren zu diesem feierlichen Anlaß nicht eingeladen.

Obermeister Küdde: “ Keiner hat sich im Januar vorstellen können, wie das Virus unser Leben verändert hat. Wir haben das Beste aus dieser Situation gemacht, unter erschwerten Bedingungen.” Die praktischen Prüfungen fanden, wie auch die Abnahme der Gesellenstücke, unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln am Berufskolleg Borken statt.

Die Vorlagezeichnungen der Gesellenstücke wurden in diesem Jahr sehr früh rein digital eingereicht und abgenommen. Diese Idee hat sich schnell in ganz Deutschland herumgesprochen und wurde als Musterfall in vielen Innungen angewandt.

Eine Ausstellung der Gesellenstücke konnte in diesem Jahr nicht erfolgen, so dass der digitalen Präsentation auf Youtube eine besondere Bedeutung zufällt. Gewinner der “Guten Form: 1. Platz: Konstantin Wiemer, 2. Platz: Johannes Wigger; Prüfungsbeste: 1. Johannes Wigger, 2. Konstantin Wiemer, 3. Karin Meier.

2020-09-16T12:10:30+02:00
Nach oben