Fünf SchülerInnen der 12. Klasse des Beruflichen Gymnasiums Ingenieurwissenschaften haben die Landesausscheidung des Wettbewerbes erreicht und waren unter den sieben besten Teams aus NRW. In diesem Jahr haben 250 SchülerInnen in 95 Teams in NRW teilgenommen.

Dieser Erfolg setzt die erfolgreichen Platzierungen in den Top 10 von NRW der letzten Jahre fort.

Die SchülerInnen wurden von der WAZ und dem Radiosender WMW interviewt. Sie haben in einem Schulhalbjahr in selbstständiger Teamarbeit eine Achterbahn entworfen und gebaut unter Berücksichtigung der Wettbewerbsvorgaben. Dabei wurden u.a. Kreativität, Planungskompetenzen, Fachkompetenzen angewendet und erweitert.