Startschuss für den Schulversuch „Ingenieurtechnik“

Startseite/Beiträge/2019, Aktuelles, Allgemein/Startschuss für den Schulversuch „Ingenieurtechnik“

Startschuss für den Schulversuch „Ingenieurtechnik“

Das Ministerium für Schule und Bildung hat eingeladen und das Berufskolleg Borken war dabei.

Zum Startschuss für den Schulversuch „Ingenieurtechnik“ hat Schulministerin Yvonne Gebauer zur „Kickoff-Veranstaltung“ eingeladen und das Berufskolleg Borken war dabei. Ein spannender Tag für die 22 Schulen in NRW, die an dem Schulversuch teilnehmen.

Ministerin Gebauer und das BKB Team

Ministerin Gebauer: „Der neue Bildungsgang Ingenieurtechnik hat einen konkreten arbeitsmarktpolitischen Hintergrund: Im Bereich Technik, speziell bei den Ingenieuren, besteht bundesweit ein erheblicher Mangel an Fachkräften. Absolventinnen und Absolventen mit geeigneter Vorbildung werden händeringend gesucht. Wir wollen herausfinden, ob wir durch dieses neue Angebot mehr junge Menschen für eine Laufbahn als qualifizierte Ingenieurtechnikerinnen und  -techniker oder für ein ingenieurwissenschaftliches Studium gewinnen können.“

Im Mittelpunkt des Unterrichts steht das neue Profilfach „Ingenieurtechnik“ mit den drei Teildisziplinen Bautechnik, Maschinenbau und Elektrotechnik. Mit dem neuen Angebot werden Jugendliche mit übergreifendem technischen Interesse angesprochen.

Die Schulministerin Frau Gebauer

Die Schülerinnen und Schüler, die mit dem mittleren Schulabschluss einsteigen, werden im Unterricht des neuen Bildungsgangs besonders interdisziplinär und projektorientiert arbeiten.

An dem auf fünf Jahre angelegten Schulversuch, der unter dem Motto „Eine Vision. Zwei Qualifikationen. Unendliche Möglichkeiten“ steht, beteiligen sich Berufskollegs aus allen fünf Regierungsbezirken.

Das Berufskolleg Borken war maßgeblich an der Entwicklung der Lehrpläne beteiligt und durfte auch auf der Startschussveranstaltung die praktische Umsetzung des Lehrplans Ingenieurtechnik vorstellen. Dafür gab es viel Lob von den anderen teilnehmenden Berufskolleg. Als gutes Beispiel für die Umsetzung des Lehrplans wurde dann auch noch die Arbeit des Berufskolleg Borken auf der Homepage der QUA-LiS NRW1 veröffentlicht! Sehr zur Freude unserer Schulleitern Frau Sühling und der beteiligten Kollegen Finke und Nixdorf. Die nächste Einladung der Ministerin kann also gerne kommen.

1QUA-LIS NRW: Qualitäts- und Unterstützungs Agentur – Landesinstitut für Schule, das ist die vom Schulministerium NRW beauftragte zentrale Einrichtung für pädagogische Dienstleistungen.

Ingenieurtechnik ist immer auch Gruppenarbeit

Dirk Nixdorf vom BK Borken stellt die Ingenieurtechnik vor

2019-11-15T21:26:29+01:00
Nach oben